Kanzlei Kaspar Freiburg

Kanzlei Kaspar setzt die Rechte in Freiburg und Umgebung um

Im Leben kommt fast jeder Mensch in einen Rechtsstreit. Ein Kampf wo die Entscheidung vor einem Gericht fällt. Aber im Vorfeld geht es mit Paragphen und Streitigkeiten los. In diesem Fall sollte immer ein Anwalt herbeigezogen werden, denn dieser hilft nicht nur vor Gericht das eigene Recht durchzusetzen, sondern führt auch im Vorfeld die Vorarbeit durch. Ist man nicht vom Fach, dann ist es fast unmöglich nach Gesetzeslücken oder bestimmte Antworten zu suchen. Die Kanzlei Kaspar Freiburg setzt hier auf ein offenes und vor allem vertrauensvolles Verhältnis mit seinen Mandanten. Darunter zu verstehen: Der Mandat kann meist mit den Fachbegriffen der Anwälte oder Richter nichts anfangen. Deswegen legen die Anwälte von Kaspar Freiburg einen hohen Wert auf die Erklärung einzelner Begriffe.

Das Team der Kanzlei

Kanzlei Kaspar FreiburgDie Kanzlei besteht aus drei Anwälten. Dazu kommen die Kooperationspartner, welche die eher seltenen Schwergebiete abdecken. Je nach Richtung der Klage wird der passende Anwalt zugeteilt. Jedoch profitiert der Mandat aus einem großen starken Team. Bei besonders schweren Fällen können die Anwälte des Hauses zusammenarbeiten und somit leichter Lösungswege finden. Für den Mandanten selber ändert sich nichts, es entstehen keine zusätzlichen Kosten, denn in erster Linie geht es darum, das dass Recht eines Mandates durchgesetzt wird.

Vor einem Fall erfolgt ein Vorgespräch. Anhand dieses Gespräches wird geschaut wie hoch die Gewinnchancen sind und erste Maßnahmen ergriffen. Bereits hier ist es wichtig das alle Eckdaten eines Falles mit dem Mandaten besprochen werden und dieses benötigt Zeit. Die Termine werden aus diesem Grund so gelegt, dass für jeden einzelnen Mandaten genug Zeit bleibt.

Die Rechtsgebiete

Das Team der Kanzlei Kaspar Freiburg deckt rund zehn Rechtsgebiete ab.

Zu den wohl wichtigsten Gebieten gehört das miet – und Eigentumsrecht. Jeder der in einem eigenen Haus oder gar einem Mietobjekt wohnt, muss sich mit unterschiedlichen Problemen auseinandersetzten. Bei Mietern sind es meist die Unklarheiten mit den Vermietern. Mieterhöhungen oder grundlose Kündigungen eines Mietverhältnisses sind heutzutage keine Seltenheit. Auf beiden Seiten gibt es Rechte und Pflichten, die vom Gesetz reguliert werden. Nicht jeder hält sich daran, aus diesem Grund treffen sich die Parteien am Ende meistens vor Gericht. Neben dem Mietrecht wird aber auch der Rechtsbereich Familienrecht sehr häufig in Anspruch genommen. Wie der Begriff es verrät, handelt es sich hier um Streitigkeiten in der Familie, was sich aber auf Unterhaltskosten oder eine Scheidung ausweitet. Bei einer Scheidung sind meistens beide betroffen. Frauen und auch Männer benötigen immer häufiger einen rechtlichen Beistand.